Die Cityfarm goes paper!

Die CityFarm Augsburg will ihr erstes Buch „Urban Gardening mal anders“ veröffentlichen, in welchem Benjamin Vogt, Mitinitiator des Projektes, humorvoll durch die bunten Geschehnisse der ersten vier Jahre führt. Begleitet von tollen Fotos führt er uns zurück zur alten kleinen CityFarm und erzählt wie aus einer g‘spinnerten, „könnte funktionieren“- Idee (Zitat Flo G.) und einer handvoll motivierter Stadteier ein Minibauernhöfchen mit waschechten Landkindern wurde. Quasi der Weg von Studentenhänden zu schwieligen Bauernpranken.

Das Buch wird durch eine Crowdfunding-Aktion auf den Weg gebracht. Sobald 100 Fans zusammen gekommen sind, startet der Druck und alle bekommen ihr Exemplar zugeschickt! Hier gibt es auch eine Leseprobe – kleine und große CityFarm-Geschichten auf (später) 129 Seiten.

https://100fans.de/projekt/urban-gardening-mal-anders-146/

Leider können auf der Plattform keine Fotos hochgeladen werden. Das Buch selbst wird aber reich an Fotos sein. Von jedem verkauften Buch (auch nach dem Crowdfunding) fließen 1,50 Euro direkt in die Pacht 2018 für den Erhalt des Geländes!

Mehr Infos über die CityFarm Augsburg auf www.cityfarm-augsburg.de.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.