Big Bags am Wittelsbacher Park

Vom strömenden Regen waren kleine und große Gärtner*innen nicht davon abzuhalten, zwei neue Planzsäcke vom Amt für Grünordnung in Empfang zu nehmen. Der AK Urbane Gärten hat das Projekt unterstützt. Der Kindergarten St. Anton wird sich um die Pflege der Minigärten kümmern.

Mehr Grün in der Stadt

Der AK Urbane Gärten  hat zusammen mit dem Amt für Gründordnung, Naturschutz und Friedhofswesen (AGNF) neue Stellplätze für die sogenannten Big Bags ausgemacht. Big Bags sind große Pflanzsäcke, die mit Erde gefüllt werden und dann von AnwohnerInnen oder Interessierten bepflanzt und gepflegt werden können. Seit zwei Jahren gibt es die Möglichkeit in Augsburg, dass auf Flächen, die zum AGNF gehören, solche Säcke kostenlos aufgestellt und befüllt werden. Bisherige Standorte sind z.B. am Wertachbrucker Tor, im Interkulturellen Garten Grow Up! oder in der Gemeinschaftsunterkunft Schülestraße. Der Vorteil der Säcke ist, dass sie auch auf einer gebundenen Oberfläche stehen können. Es gibt keine Vorschriften, was gepflanzt werden darf oder nicht (also, solange es legal ist 😉 ) – gut geeignet sind Kräuter oder schnellwachsende Sachen wie Radieschen und Pflücksalate, wo eine durchgehende Ernte möglich ist. Der Sack ist eine gute Möglichkeit, ganz niedrigschwellig mit dem gärtnern zu beginnen, ohne sich finanziell oder … weiterlesen